Wir freuen uns!

Wir freuen uns über die Nominierung für den German Design Award 2015 für eine von uns entwickelte Leuchte. Für den Neubau im Medienpool Waterloohain von Carsten Roth Architekten stand beim Lichtkonzept die Entwicklung einer energieeffizienten und in die Architektur integrierten Grundbeleuchtung der Büroetagen im Vordergrund. …

50 10 rendering

Ein speziell entwickeltes indirekt abstrahlendes Beleuchtungsprofil wurde mittig zwischen den Unterzügen angeordnet und unterstützt die markante Deckenstruktur. Die Leuchte wurde für die indirekte und effiziente Grundbeleuchtung konzipiert. Die filigrane Gestaltung reduziert die Leuchte auf das Wesentliche:

Das 50mm breite und 10mm hohe Profil ist gleichzeitig Tragstruktur und Kühlkörper für das integrierte LED System. Die klare und zurückhaltende Formgebung passt sich in die Architektur ein und betont die V-förmige Tragstruktur. Das indirekte Licht steht im Vordergrund, während die Leuchte unauffällig in den Hintergrund tritt.

Waterloohain 5+, Bürogebäude  - Erweiterung, Carsten Roth, Architekt, Hamburg , 2012

Die Leuchte besteht aus einem abgependelten, stranggepressten Aluminium-Profil mit integrierten LED-Komponenten. Jedes Profil wurde auf die erforderliche Länge gefertigt und nach lichttechnischer Anforderung entsprechend konfektioniert.

Der Hersteller war von der Leuchte überzeugt und entwickelte sie zur Systemleuchte 50¯10.

Waterloohain 5+, Bürogebäude  - Erweiterung, Carsten Roth, Architekt, Hamburg , 2012

Waterloohain 5+, Bürogebäude  - Erweiterung, Carsten Roth, Architekt, Hamburg , 2012
Objekt: Neubau im Waterloohain W5+
Standort Waterlohain 5, Hamburg
Bauherr: Fischer – Appelt GbR
Architekt: Carsten Roth Architekt, Hamburg
Fotograf: Klaus Frahm, Hamburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.